Regionalgruppe der

Kontakt

Ambulanter Hospizdienst Saar
AHD Saar

Telefon: 06824 – 907 90 88
Email: info@ahd-saar.de
In dringenden Fällen : 06824 - 907 90 90
Internet: www.ahd-saar.de

Anschrift:
Enggass 10
66564 Ottweiler

Bestmögliche Lebensqualität bis zum Lebensende

Bürgermeister Schäfer informiert sich über den Ambulanten Hospiz-Dienst Saar

Zu Besuch in der Engass 10: Im ebenerdig gelegenen Besprechungsraum ist ein Teil der ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleiter des AHD-Saar versammelt. Dies sind Menschen mit Erfahrung und unterschiedlicher beruflicher Herkunft, die Sterbebegleitung und Sterben als natürlichen Teil des Lebens sehen und entsprechend unterstützen.  Bürgermeister Holger Schäfer tauscht sich für eine gute Stunde intensiv mit dem ambulanten Hospizteam aus.

Der AHD-Saar ist eine Regionalgruppe der Internationalen Gesellschaft für Sterbebegleitung & Lebensbeistand (IGSL-Hospiz e.V. in Bingen) mit mehr als 100 Mitgliedern in der Region Ottweiler und ca. 5000 Mitgliedern in Deutschland, die Menschen in der Vorbereitung auf den letzten Lebensabschnitt und im Umgang mit dem Sterben unterstützt und begleitet. Die Begleitung kann zuhause, in Pflegeeinrichtungen oder im Krankenhaus erfolgen. Als Teil eines großen Netzwerkes von ambulanten Hospiz-Diensten im Saarland und 28 bundesweiten Regionalgruppen der IGSL-Hospiz e.V. hat der AHD-Saar seinen Sitz in Ottweiler und ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Saarland e.V.. Die gute Vernetzung mit Hausärzten, Pflegediensten, Sozialdiensten, Betreuern, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Pflegestützpunkten, der Speziellen Ambulanten Palliativ-Versorgung (SAPV), Palliativ-Stationen, stationären Hospizen, Seelsorgern und anderen Hospiz-Diensten zum Wohle und Nutzen der begleiteten Menschen in der Region ist auch ein zentraler Schwerpunkt des AHD-Saar. 

So ist es von Inge Gergen zu erfahren, die den ambulanten Hospizdienst seit mehr als  10 Jahren als 1. Vorsitzende leitet. Sie wird in der Vorstandsarbeit unterstützt von Ferdi Schell (2. Vorsitzender) und Alexandrine Hecker (Schatzmeisterin) und von Peter Raber, der als hauptamtlicher Koordinator im ambulanten Hospizdienst,  Palliative Care Fachkraft und systemischer Berater für Traumaarbeit für den AHD-Saar arbeitet. Zum Team gehören mehr als 20 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in Ottweiler und Umgebung in der ambulanten Hospizarbeit engagieren und so den wichtigsten Teil in der ambulanten Hospizarbeit bilden.

„Wir sind von der Ökumene des christlichen Glaubens geprägt, und es entspricht unserem christlichen Verständnis, dass wir anderen helfen wollen, in Geborgenheit zu leben und zu sterben“, so Inge Gergen. „Wir begleiten Menschen - unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit, Weltanschauung, Nationalität oder der Erkrankung der Hilfesuchenden. Wir übernehmen dabei keine Aufgaben der Pflegedienste wie z. B. Grund- oder Behandlungspflege. In der Begleitung berücksichtigen wir Menschen ganzheitlich mit ihren physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Erwartungen“. Alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind deshalb durch spezielle Seminare und Schulungen für die Begleitung kranker Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörigen und Zugehörigen in besonderem Maße qualifiziert worden, werden regelmäßig und professionell begleitet und unterliegen der Schweigepflicht. 

 

Weitere Freiwillige für die Hospizarbeit sind willkommen

Inge Gergen im Gespräch mit dem Bürgermeister: „Weitere Freiwillige für die Hospizarbeit werden gesucht. Dank der Ehrenamtsbörse des Landkreises kommen immer wieder Interessierte zu uns. Viele konnten für eine Mitarbeit gewonnen werden.“  

 

Ein breites Leistungsspektrum ist vorhanden

Zum Leistungsspektrum des AHD-Saar gehören individuelle Beratungen (z. B. zu Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen, beratende Gespräche für Vorsorgebevollmächtige), Beratung und Begleitung von Patienten, die mit einer schweren Erkrankung zurecht kommen müssen, die  Beratung für Angehörige, die ihnen nahestehenden Menschen einen würdevollen und achtsamen letzten Lebensabschnitt ermöglichen wollen und  Seminare, Veranstaltungen, Fortbildungen zum Thema Sterbebegleitung (für Interessierte oder zur Vorbereitung auf eine persönliche Begleitung in der eigenen Familie oder dem nahen Umfeld). 

Oft ist Hilfe in akuten Situationen erforderlich: die Beratung und Begleitung für Patienten und Angehörige, die aus aktuellem Anlass vor der Entscheidung stehen, wie diese Lebenskrise bestmöglich gestaltet und begleitet werden kann. Das gelingt durch bestmögliche Zusammenarbeit und Vernetzung mit begleitenden Diensten (z. B. zur Schmerzbehandlung und Berücksichtigung der körperlichen und seelischen Bedürfnisse des Patienten) und Hilfen, die im besten Fall „rund um die Uhr und jeden Tag“ möglich sind. Nach dem Tod eines Angehörigen oder Nahestehenden können auch Angebote zur Trauerbegleitung genutzt werden. Die Beratung und Begleitung durch den AHD-Saar ist kostenfrei.

Bürgermeister Schäfer würdigte den Einsatz der ehrenamtlichen ambulanten Hospizbegleiterinnen und -begleiter. Abschließend wünscht er den Anwesenden viel Kraft für die anspruchsvolle Tätigkeit im Ehrenamt.

 

Wie kann man sich informieren?

Am besten frühzeitig und vorbeugend. Die Geschäftsstelle in der Enggass 10 ist von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr geöffnet. Terminvereinbarungen zum Beratungsgespräch unter Tel. 06824 – 93 14 226 oder 06824 – 907 90 90 (Büro Enggass 10, 66540 Ottweiler).

Im Notfall ist in der Regel der erste Ansprechpartner der Hausarzt oder ein Arzt des Vertrauens, der aktuelle Notdienst der Hausärzte oder die örtliche Klinik.

Sollte man dort keine Hilfe finden, kann man die AHD-Saar-Notfallnummer anrufen (Mobil 0179 – 11 46 707, bitte ggf. auch auf Anrufbeantworter sprechen, der Rückruf erfolgt umgehend). Wenn man bereits vom AHD-Saar betreut oder begleitet wird, erhält man im Bedarfsfall eine spezielle Notfallnummer.

 

Kontaktdaten auf einen Blick

 

Ambulanter Hospiz-Dienst Saar (AHD-Saar)

Telefon: 06824 - 93 14 226

Telefax: 06824 - 93 14 197

Sprechzeiten: nach tel. Vereinbarung

Notfall: 0179 - 11 46 707

Internet: www.ahd-saar.de

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Postanschrift:

Ambulanter Hospiz-Dienst Saar

Regionalgruppe der IGSL-Hospiz e.V.

Remmesweilerweg 15

66564 Ottweiler

Besuchsadresse:

Enggass 10

66540 Ottweiler

 

Wie kam man selbst helfen? 

Unterstützen kann man die Arbeit des AHD-Saar durch persönliche, ehrenamtliche Mitarbeit, durch Spenden und durch Mitgliedschaften. 

 

Spenden-Konto:

AHD-Saar, IBAN DE07 5925 2046 0050 0114 99

BIC SALADE51NKS, Sparkasse Neunkirchen 

(Spendenquittungen sind möglich)

Hof